Schrebergarten Oldenburg Garten e.V. im Sandweg

                                            Juli                                               

Sommerferienwoche in der kleinen Kräuterwerkstatt

 

Ich lade Kinder ab 8 Jahren ein, eine ganze Woche in der kleinen Kräuterwerkstatt zu verbringen. Nach einem gemeinsamen Frühstück, welches jedes Kind selber mitbringt, planen wir unseren Tag. Damit es weiter surrt und summt in unseren Gärten wird in diesen Ferien die Biene unser Thema sein. Wir möchten ein großes Insektenhotel bauen und damit wir über das Leben der Bienen noch mehr erfahren wird uns ein Imker mit seinen Bienen besuchen. Wir werden an dem Tag mit einem Honig-Frühstück starten um danach so richtig in das Bienenleben einzutauchen.

Selbstverständlich geht es jeden Tag auf Kräutersuche, damit wir wie immer gemeinsam unser Mittagessen zubereiten können.

 

Veranstaltungsdauer: 5 Tage

Termin: Montag 02.07.- 05.07. Donnerstag 8.30-15.30 Uhr

und Freitag 06.07.18 8:30-13:30

 

Ort: Oldenburger Garten e.V. im Sandweg, Einfahrt gegenüber

Hausnummer 118/ Parzelle 43

Kosten: 115,00 € + 10,00€ für den Imker

 

Anmeldung unter 0160-5213141 oder nicola.aktepe@googlemail.com

Tag 1  

Nach dem Frühstück erst mal ein Feuer zum aufwärmen.

Den Arbeits-und Mittagsplan erstellen und dann in Nachbars Garten Gänseblümchen für das Mittagessen sammeln.

Holzbbohlen schleifen.

Danach Spaziergang zum Drielaker See, Zapfen sammeln.

Mittagsdienst bereitet das Essen vor.

Lecker Gänseblümchensuppe.

Abwaschdienst kann sogar draußen abwaschen.

Schindeln zeichnen, die Frank dann alle aussägt, 120 Stück an der Zahl.

Tag 2

Frühstück

Herold besucht und Johannisbeeren geholt, so liebevoll hat er den Tisch für uns gedeckt.

Schindeln schleifen und vermessen.

Gang zum Bauwagen, Himbeeren genascht, Giersch geerntet und Staudenknöterich gesammelt.

Gierschnudeln mit Erbsen.

Sägen und bohren der Staudenknöterichstangen und Schindeln sortieren.

Abends "Hotelname" eingebrannt.

Tag 3

Frühstück

Danach direkt zum Bauwagen, weil heute kommt die NWZ.

Beinwell, Himbeeren und andere Pflanzen sammeln.

frische Möhren von Herold zur Stärkung.

Stämme bohren.

Brennnesselbrotteig ansetzen.

Barfußpfad ausprobieen.

Kräuterpfannkuchen und Beerenquark machen.

Abwaschen kann sooo glücklich machen.

schleifen, sägen, brennen und Gänsefingerkrautsemmelteig zubereiten.

Tag 4

Der Imker kommt.

Honig Frühstück, mhhh lecker und ganz viele Fragen.

Dann werden die Bienen geholt und genau betrachtet.

So warm ist es im Bienenstock und auch ganz schön dunkel.

Bienenketten basteln.

Das Geheimnis der Schatzdose wird gelüftet... eine kleine Biene für jeden.

große Verabschiedung, es war ein gaaaaanz toller Vormittag.

Nun schnell das Mittagessen vorbereiten... Beinwell Cordon Bleu und Kräuter im Teigmantel mit Kräuterquark.

sooooo lecker.

Kurze Pause und dann gehts ans Zelte aufbauen, denn es können alle Kinder heute Nacht hier schlafen.

Dammit alle auch gut schlafen können, gehts nochmal zum Drielaker See.

Danach gab es Würstchen zum Abendbrot.

Der Abend war gefüllt mit Musik, tanzen, Stockkbrot, "Nachtwanderung".

Nun aber Zähne putzen, ab in die Zelte und noch ein Gute Nacht Lied.

 

Tag 5

Guten morgen alle zusammen...

Frühstück und Abwasch im Zelt, weil es geregnet hat.

Noch ein paar Feinheiten am Bienenhotel.

Und dann gemeinsam Bienensalbe rühren.

Noch schnell verewigen und Frank schenkt jedem eine CD von seiner so schönen Hang Musik.

Es war eine soooooooooo unendlich schöne Woche mit euch. DANKE !!!

 

 

 

Herbstferienwoche in der kleinen Kräuterwerkstatt

 

Wir laden Kinder ab 8 Jahren ein, eine ganze Woche in der kleinen Kräuterwerkstatt zu verbringen. Nach einem gemeinsamen Frühstück, welches jedes Kind selber mitbringt, planen wir unseren Tag. Die letzten Ferien in diesem Jahr werden wir uns  kreativ  im Garten auslassen. Unterm Haselnussstrauch eine gemütliche Sitzecke gestalten, kleine Trittsteine mit Mosaik aus Beton gießen, Zäune bauen, Wege neu legen, was uns so einfällt. Der Phantasie ist keine Grenze gesetzt. Es wird wieder viel gehämmert, gesägt, geschaufelt, gegraben…

Selbstverständlich geht es jeden Tag auf Kräutersuche, damit wir wie immer gemeinsam unser Mittagessen zubereiten können.

Wie wäre es mal wieder mit Brennnesselspinat, Kartoffeln und Spiegelei oder doch das Beinwell Cordon bleu? Wir freuen uns auf euch!!!

 

Veranstaltungsdauer: 5 Tage

Termin: Montag 01.10.- bis Donnerstag 04.10.  8.30-15.30 Uhr

und Freitag 05.10.18  8:30-13:30

 

Ort: Oldenburger Garten e.V. im Sandweg, Einfahrt gegenüber

Hausnummer 118/ Parzelle 43

 

Kosten: 115,00 €

 

Anmeldung unter 0160-5213141 oder nicola.aktepe@googlemail.com

Tag 1

- Unser erstes Frühstück und der Arbeitsdienst,und Essensplan wird für die Woche  festgelgt.

-Danach brauchen wir unsere Kräfte zum Hackschnitzel holen...7 Säcke voll.

-Das Beet vom Grün befreien. Dabei gibt es interessantes zu entdecken.

-Mit "Unkrautplane" belegen und die Hackschnitzel darauf verteilen.

-Es ist kalt und einige brauchen erstmal ein warmes Handbad.

-Brennnesselpizza zubereiten.

-Mosaiksteine nach Farben sortieren.

-Nach dem Essen habe ich ein Idee: Für unsere schöne Sitzecke wird jeden Tag (5Tage/5Mädels) eine Kakaoprinzessin vom König gezogen, die ihren Kakao im Liegestuhl trinken darf.

-Nach fleißiger Arbeit und sogar trockenem Wetter wird der erste Kakao serviert.

 

Tag 2

-Der Frühstücksdienst schnippelt das Obst.

-Nach dem stärkendem Frühstück geht es bei Regenwetter auf zum Bauwagen.

-Wir sammeln Giersch für unser Mittagessen.

-Fast erfroren im Garten zurück, gibt es erstmal heißen Apfelsaft und wärmende Handbäder.

-Und weil der Regen nicht aufhören möchte machen wir heute Apfelmus.

-Danach gibt es Gierschnudeln und zum Nachtisch sahnigen, gesüßten Joghurt mit frischem Apfelmus.

-Nach dem Mittag regent es immer noch, so das wir einfach drinnen weiter machen.Die Steinformen werden mit Beton gegossen und Mosaiksteine belegt.

-Zum Schluss im Stehen unter Regenschirmen unsere Kakaoprinzessin.

 

Tag 3

-Am Morgen gab es erstmal "Hundekino", so konnte ich die Holzberandung etas eingraben.

-Mit ganz viel Hilfe und Einsatz ging es dann an die Steinkante, Steine raushebeln, Sand holen und einfüllen, stampfen...

-Jetzt ab zum Bauwagen Beinwellblätter sammeln.

-Der Mittagsdient bereitet die Beinwellroulladen zu.

-In der Pfanne gebraten, Pfefferminzjoghurt dazu und fertig.

-Abwaschdienst ist wieder dabei.

-Draußen werden "Hundeleckerlies" produziert.

-Die Kakaoprinzessin darf bei trockenem Wetter im Liegestuhl sitzen.

- Und heute gibt es zum Nachtisch gebackene Banane mit Schokofüllung.

Tag 4

-Frühstücksdienst

-Nach dem Frühstück werden unsere gefundenen Haselnüsse dokumentiert.

-Bei trockenem Wetter(Juhuu) holen wir die Weide aus Nachbars Garten und schneiden sie.

-Der Zaunbau beginnt...

-Mehr Weide muss her und Kastanien brauchen wir auch.

-Wieder angekommen gehen wir alle Gänseblümchen sammeln für die Suppe.

-Mittagsdienst kocht, der Rest baut weiter Zäune.

-Umfrage zum Bratapfel, wer möchte Nüsse,Rosinen,Marzipan,Sahne.

-Was für ein Essen...Gänseblümchensuppe und zum Nachtisch Bratapfel mit Vanillesauce.

-Der arme Abwaschdienst...Berge von Geschirr.

-Mit vollen Bäuchen werden die Steine im Weg ausgetauscht.

-Unsere heutige Kakaoprinzessin hat es sich nach so einem Abwasch wirklich verdient.

-Zum Schluss noch schnell die Eicheln schälen für unseren morgigen Kaffee.

-Hinter einer "Eiche "Rinde wohnt die Made mit dem Kinde...

Tag 5

-Gemahlene Eicheln werden geröstet.

-Die Mädels sind wieder auf ihrer "Pferdeweide" mit hohen Hindernissen.

-Zurück zu kreativen Köpfen geht unsere Gemeinschaftsplatte los.

-Die Zimtwecken müssen angesetzt werden.

-Am letzten Tag unsere Kakaoprinzessin...das Warten hat sie belohnt mit ganz viel Sonnenschein.

-Dann die Kostprobe vom Eichelkaffee.

-Das Warten auf die Zimtwecken bis zum Ende...

-Auch ich sage DANKE für die super tolle Woche mit Euch !!!